• img
  • img
  • img

+++ +++

Dienststellen

Rathaus Arnstorf Marktplatz 8
94424 Arnstorf
Telefon 08723 9610-0

Öffnungszeiten

Rathaus

Montag bis Freitag:
08.00 – 11.45 Uhr
13.30 – 16.30 Uhr

Mittwoch und Freitag Nachmittag geschlossen.

Dahoim in Niederbayern

Dahoam in Niederbayern

Infoportal für die Region
... do mog i lebn!

Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterZum Infoportal

Aktuelle Informationen

Vier Arnstorferinnen verstärken die „Junge Philharmonie Ostbayern“

Im Anschluss an die 14. Probenphase geben die 60 Musiker der Jungen Philharmonie Ostbayern am Samstag, 7. April, beim Konzert in der Sporthalle des Schulzentrums Kostproben ihres Könnens. (Foto: red)

Nach dem umjubelten Konzert im letzten Jahr gastiert die „Junge Philharmonie Ostbayern auch zum Abschluss ihrer 14. Probenphase nun zum zweiten Mal in der Marktgemeinde. Das Konzert findet am Samstag, 7. April in der Sporthalle des Schulzentrums statt, Beginn ist um 19 Uhr, der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht und werden gerne angenommen. Im Kreis der 60 jungen Musiker sind die Arnstorferinnen Lara und Greta Gabriel sowie Julia und Sandra Urban mit Cello und Violine dabei. Mit dem aktuellen Programm widmen sich die musikalischen Leiter Markus Ottowitz und Stefan Shen ganz dem Thema „Tanz“. Die Zuhörer dürfen sich auf ein beschwingtes und bunt gemischtes Musikerlebnis freuen. Am Beginn des Konzerts steht die Ouvertüre „Aufforderung zum Tanz“ von Carl Maria v. Weber. Ganz im Sinne des ersten Stückes bittet der Bratschist Michael Falter das Orchester mit seinem Instrument zum Tanz und zeigt sein Können an der Viola in Hoffmeisters Konzert für Viola und Orchester. Nach diesem Ausflug in die Wiener Klassik geht es russisch weiter mit den „Polowetzer Tänzen“ aus Alexander Borodins Oper „Fürst Igor“. Vom russischen Hof tanzt das Orchester in die Puszta von Ungarn und nimmt sich einem Werk an, dass bei einem orchestralen Tanzprogramm natürlich nicht fehlen darf: die „Ungarischen Tänze“ von Johannes Brahms. Ursprünglich nur als Klaviermusik zu vier Händen gedacht, machte der Zyklus erst mit der Orchesterfassung Karriere und beinhaltet mit den im Konzert gespielten Tänzen Nr. 5, 6 und 7 wahre Schätze der klassischen Musik, die  oft als Handyklingeltöne, Werbeuntermalung oder Aufzugsmusik verunstaltet zu hören ist. Im Konzert erklingendie Tänze allerdings in ihrer vollen Pracht und im Original. Zum Abschluss erklingt die Musik zu einem der wohl beliebtesten Kinderfilme, ein Medley mit Melodien aus „Das Dschungelbuch“, vielen Arnstorfer aus der ersten Musical-Produktion der Realschule bekannt. Die 2011 gegründete Junge Philharmonie Ostbayern ist ein junges Sinfonieorchester mit rund 60 Musikern im Alter von 13 bis 27 Jahren. Zweimal im Jahr treffen sich die Orchestermitglieder eine Woche lang, um ein Programm einzustudieren und das Ergebnis in zwei Konzerten zu präsentieren. Das Hauptinteresse der ehrenamtlichen selbst noch jungen Initiatoren liegt neben dem musikalischen Gelingen auf der Förderung junger Musiker und an der Vermittlung von Spaß an der klassischen Musik.
(Quelle: RA 05.04.2018)